Wartungsarbeiten an der Solaranlage – darauf müssen Sie achten

Solaranlage Einfamilienhaus Heizung in Regensdorf & Furttal

Die Wartungsarbeiten an der Solaranlage sollten einmal im Jahr durchgeführt werden. Bei Bedarf können auch zusätzliche Wartungsarbeiten erforderlich sein. Die Wartungsarbeiten sind in der Regel innerhalb von 4 Stunden durchzuführen.

Wie oft muss eine PV- Anlage gewartet werden?

Die PV-Anlage sollte in der Regel alle 2 Jahre gewartet werden. Bei höherer Beanspruchung kann auch eine Wartung alle 1 Jahr notwendig sein.

Worauf müssen Sie bei der Wartung achten?

1. Die Module müssen sauber sein

2. Überprüfen Sie die elektrischen Anschlüsse

3. Überprüfen Sie die Dichtigkeit des Moduls

4. Überprüfen Sie die Verschraubungen

5. Reinigen Sie das Modul vorsichtig

6. Überprüfen Sie den Zustand der Energiespeicher

7. Überprüfen des Solarstromzählers

8. Reparieren oder Austauschen von defekten Teilen wie zum Beispiel einer

defekte Zuleitung

9. Testen Sie die Funktion des Moduls und des Systems

10. Überprüfen Sie den Schutzleiter, um zu verhindern, dass er rostet oder anläuft

Gründe und Vorteile einer regelmässigen Wartung

  • Eine regelmässige Wartung erhöht die Leistung Ihrer Solaranlage und sorgt dafür, dass die Anlage funktionsfähig bleibt.
  • Es kann zusätzliche Kosten vermeiden, da eine mangelhafte Leistungsabgabe bekannt ist und die Anlage ersetzt werden muss.
  • Die Installation von zusätzlichen Modulen an Ihrer PV-Anlage erfordert mehr Wartungen gegenüber einer Anlage, die nur aus wenigen Modulen besteht.
  • Bei einer regelmässigen Wartung können Sie auftretende Probleme beheben, bevor sie zu grösseren Schäden an der Anlage führen.
  • Bei einer regelmässigen Wartung können Sie die Betriebsdauer Ihrer Solaranlage verlängern.
  • Bei der Durchführung von Wartungsarbeiten an Ihrer PV-Anlage können Sie eine Steigerung der Leistung beobachten.

Solarmodule der Solaranlage warten

Worauf müssen Sie achten? Die Solaranlage besteht aus mehreren Solarmodulen, die durch einen Wechselrichter in Gleichstrom umgewandelt und ins Stromnetz eingespeist werden. Es gibt verschiedene Dinge zu beachten, bevor Sie mit den Wartungsarbeiten beginnen:

  1. Die Module sollten sauber sein – Staub kann die Leistung der Module reduzieren. Das Reinigen des Moduls kann daher erforderlich sein. Verwenden Sie dazu keine aggressiven Reinigungsmittel, da diese das Modul beschädigen könnten.
  2. Überprüfen Sie die elektrischen Anschlüsse – Sind die Anschlüsse lose oder sind sie richtig angeschlossen? Überprüfen Sie auch, ob alle Kabel ordnungsgemäss angeschlossen sind und keine Kurzschlüsse vorliegen.
  3. Überprüfen Sie die Dichtigkeit des Moduls – Ist das Modul richtig verklebt und dicht? Überprüfen Sie auch, ob die Module richtig verschraubt sind.
  4. Überprüfen Sie die Verschraubungen – Sind alle Verschraubungen fest angezogen?
  5. Reinigen Sie das Modul vorsichtig – Verwenden Sie ein weiches Tuch, um das Modul zu reinigen.
  6. Überprüfen Sie den Zustand der Energiespeicher – Sind die Speicher noch intakt und funktionieren sie ordnungsgemäss? Bei Bedarf kann Einspeicher auch ersetzt werden.
  7. Überprüfen Sie des Solarstromzählers – Ist der Zähler noch in Ordnung und funktioniert er richtig? Bei Bedarf kann ein neuer Zähler eingebaut werden.
  8. Reparieren oder Austauschen von defekten Teilen, wie zum Beispiel einer defekten Zuleitung – Bei Bedarf können Sie auch defekte Teile reparieren oder austauschen.
  9. Testen Sie die Funktion des Moduls und des Systems -Funktionieren alle Module ordnungsgemäss? Sind die Wechselrichter noch in Ordnung?
  10. Überprüfen Sie den Schutzleiter, um zu verhindern, dass er rostet oder anläuft – Ist der Schutzleiter noch intakt? Bei Bedarf kann er auch ersetzt werden.
  11. Schliessen Sie eine Durchführung von Wartungsarbeiten an – Sobald Sie alle Checks durchgeführt haben, können Sie mit den Wartungsarbeiten beginnen.

Montagesystem der Solaranlage warten

Worauf müssen Sie achten? Die Montagesysteme Ihrer Solaranlage sollten ebenfalls regelmässig überprüft werden. Es gibt verschiedene Dinge zu beachten:

  1. Überprüfen Sie, ob alle Schrauben fest angezogen sind – Bei Bedarf können Sie die Schrauben nachziehen.
  2. Überprüfen Sie, ob alle Module fest befestigt sind – Sind die Module richtig montiert? Bei Bedarf können Sie Module auch neu montieren.
  3. Überprüfen Sie, ob alle Verschraubungen fest angezogen sind – Bei Bedarf können Sie die Verschraubungen nachziehen.
  4. Schliessen Sie eine Durchführung von Wartungsarbeiten an – Sobald Sie alle Checks durchgeführt haben, können Sie mit den Wartungsarbeiten beginnen.

Kabel der Solaranlage warten

Worauf müssen Sie achten? Die Kabel Ihrer Solaranlage sollten ebenfalls regelmässig überprüft werden. Es gibt verschiedene Dinge zu beachten:

  1. Überprüfen Sie, ob alle Kabel richtig angeschlossen sind – Sind die Kabel ordnungsgemäss angeschlossen? Bei Bedarf können Sie die Kabel neu anschliessen.
  2. Überprüfen Sie, ob alle Kabel fest verbunden sind – Bei Bedarf gönnend Sie die Kabel neu verbinden.
  3. Überprüfen Sie, ob alle Kabel richtig verlegt sind – Sind die Kabel ordnungsgemäss verlegt? Bei Bedarf können Sie die Kabel neu verlegen.
  4. Schliessen Sie eine Durchführung von Wartungsarbeiten an – Sobald Sie alle Checks durchgeführt haben, können Sie mit den Wartungsarbeiten beginnen.

Wechselrichter der Solaranlage warten

Schliessen Sie eine Durchführung von Wartungsarbeiten an. Sobald Sie alle Checks durchgeführt haben, können Sie mit den Wartungsarbeiten beginnen. Worauf müssen Sie achten? Die Wechselrichter Ihrer Solaranlage sollten ebenfalls regelmässig überprüft werden. Es gibt verschiedene Dinge zu beachten:

  1. Überprüfen Sie den Ladezustand der Akkus – Sind die Batterien entladen oder geladen? Bei Bedarf können Sie defekte Akkus ersetzen.
  2. Überprüfen Sie, ob alle Kabel richtig angeschlossen sind – Sind die Kontakte ordnungsgemäss angeschlossen? Bei Bedarf könnten Schliessen Sie die Kontakte neu an.
  3. Überprüfen Sie, ob alle Anschlüsse der Wechselrichter fest verbunden sind – Bei Bedarf können Sie die Anschlüsse neu anbringen oder mit Isolierband kleben.
  4. Überprüfen Sie den Zustand des Ladegerätes – Ist das Gerät einwandfrei? Bei Bedarf können Sie defekte Teile austauschen oder reparieren.
  5. Reparieren oder Austauschen von defekten Teilen bzw. Grafikkarten – Bei Bedarf können Sie defekte Teile reparieren oder austauschen.
  6. Reparieren oder Austauschen eines Wechselrichters – Wenn nur der Wechselrichter defekt ist, können Sie ihn ersetzen.
  7. Schliessen Sie eine Durchführung von Wartungsarbeiten an – Sobald Sie alle Checks durchgeführt haben, können Sie mit den Wartungsarbeiten beginnen.
  8. Testen Sie die Funktion des Moduls und des Systems – Funktionieren alle Module ordnungsgemäss? Sind die Wechselrichter noch in Ordnung?
  9. Überprüfen Sie den Schutzleiter, um zu verhindern, dass er rostet oder anläuft – Ist der Schutzleiter noch intakt? Bei Bedarf kann er auch ersetzt werden.
  10. Überprüfen Sie die Kühlung der Wechselrichter – Sind die Lüfter in Ordnung? Bei Bedarf können Sie defekte Lüfter ersetzen.

Zähler der Solaranlage warten

Die Zähler Ihrer Solaranlage sollten ebenfalls regelmässig überprüft werden. Es gibt verschiedene Dinge zu beachten:

  1. Überprüfen Sie den Ladezustand der Batterien – Sind die Batterien entladen oder geladen? Bei Bedarf können Sie defekte Akkus ersetzen.
  2. Überprüfen Sie, ob alle Kontakte ordnungsgemäss angeschlossen sind – Sind die Kontakte reichlich vorhanden? Bei Bedarf können Sie die Kontakte erneuern.
  3. Überprüfen Sie, ob alle Zähler richtig angeschlossen sind – Sind die Zähler ordnungsgemäss angeschlossen? Bei Bedarf können Sie die Zähler neu anschliessen.
  4. Schliessen Sie eine Durchführung von Wartungsarbeiten an – Sobald Sie alle Checks durchgeführt haben, können Sie mit den Wartungsarbeiten beginnen.
  5. Überprüfen Sie die Anzeigen der Zähler – Passen die Schalttafeln und Anzeigen ins System?
  6. Überprüfen Sie, ob alle Teile fehlerfrei sind – Sind alle Teile in Ordnung? Bei Bedarf können Sie defekte Teile ersetzen.
  7. Prüfen Sie den Fortschritt des Solarstroms – Auf dem Zähler sehende, wie viel Solarstrom Ihre Solaranlage in diesem Moment produziert.
  8. Schliessen Sie eine Durchführung von Wartungsarbeiten an – Sobald Sie alle Checks durchgeführt haben, können Sie mit den Wartungsarbeiten beginnen.
  9. Testen Sie die Funktion des Moduls und des Systems – Kann die Solaranlage ohne Probleme arbeiten?
  10. Überprüfen Sie den Schutzleiter, um zu verhindern, dass er rostet oder anläuft – Ist der Schutzleiter noch intakt? Bei Bedarf kann er auch ersetzt werden.

PV-Wartung: Wann und wie oft ist eine Reinigung der Kollektoren sinnvoll?

Die Solaranlage sollte regelmässig gereinigt werden. Durch eine regelmässige Reinigung wird die Lebensdauer der Kollektoren verlängert und wichtige Kontaktstellen sind von Verschmutzungen befreit. So können auch einzelne Verunreinigungen, etwa Salzablagerungen, entfernt werden, die sonst der Anlage schaden könnten.

Wann ist eine Reinigung der Solaranlage notwendig?

Die regelmässige Reinigung der Solaranlage ist in etwa alle zwei Jahre notwendig. Bei einer starken Verschmutzung kann auch eine Reinigung schon früher erforderlich sein.

Wie wird die Solaranlage gereinigt?

Zur Reinigung der Solaranlage können Sie entweder einen Dampfreiniger oder einen Hochdruckreiniger verwenden. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile: Der Dampfreiniger ist schonend für die Kollektoren, kann aber nicht bei starken Verschmutzungen verwendet werden. Der Hochdruckreiniger ist sehr effizient, kann aber auch Schäden an den Kollektoren verursachen.

Wie oft sollten die Wechselrichter gereinigt werden?

Wechselrichter sollten in etwa alle zwei Jahre gereinigt werden. Bei starker Verschmutzung kann eine Reinigung auch früher erforderlich sein.

Wie wird deinen Wechselrichter gereinigt?

Wechselrichter können mit einem Dampfreiniger oder einem Hochdruckreiniger gereinigt werden. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile: Der Dampfreiniger ist schonend für die Wechselrichter, kann aber nicht bei starker Verschmutzung verwendet werden. Der Hochdruckreiniger ist sehr effizient, kann aber auch Schäden an den Wechselrichtern verursachen.

Fazit

Diese Fragen sollten für Sie nun alle beantwortet sein. Wenn nicht, suchen Sie sich am besten einen Fachmann, der Ihnen weiterhilft. Bei Bedarf können Sie auch unseren Kundenservice kontaktieren. Sobald alle Fragen geklärt sind, können Sie mit den Wartungsarbeiten fortfahren.

Sharing is Caring